loading ...

AUSGEZEICHNET MIT DEM LITERATURPREIS 

DES KANTONS BERN 2019

MIRKO BEETSCHEN

Bel Veder

Eingeschlossen auf der Finteralp

 

Wie ein lautloser Seufzer schlug ihr aus dem Loch abgestandene Luft entgegen;

das alte Hotel schien widerwillig zu erwachen.

Sie hatte die Totenruhe dieses Ortes gestört,

fuhr es ihr durch den Kopf,

als sie einen weiteren Schritt nach hinten machte.

 

 

GARANTIERT KEINE GUTENACHTGESCHICHTE

Raffiniert arrangiert der Autor die Motive und Stilelemente der klassischen Schauerliteratur zu einem atmosphärisch dichten, packenden Roman, der garantiert keine Gutenachtgeschichte erzählt.

 
 
 
  • düstere ‹Gothic Novel›, die in den Berner Alpen spielt​

  • intelligente Spannung nach klassischem Vorbild

  • nach ‹Schattenbruder›​ der zweite Roman des Schweizer Autors

CHF 32.-

Herbst 1946. Der greise Besitzer eines seit Jahrzehnten leerstehenden Grandhotels in den Bergen des Berner Oberlands wird nach seinem spurlosen Verschwinden für tot erklärt. Seine Enkelin Eleanor reist gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester aus Baltimore an, um das Erbe anzutreten. In der einsam gelegenen einstigen Luxusresidenz lernt sie ihren Cousin, dessen Verlobte sowie ihre Cousine kennen.

Bis zur Testamentseröffnung richtet sich die Zweckgemeinschaft in dem heruntergekommenen Hotel ein. Eleanor hat Mühe, sich an die fremde Umgebung zu gewöhnen. Die Bergwelt ist ihr unheimlich, die verlassenen Zimmer und Gänge des riesigen Gebäudes machen ihr Angst. Das unerwartete Auftauchen eines weiteren Gasts und die überraschenden Auflagen des Testaments stellen den Zusammenhalt der Gruppe auf eine schwere Probe. Als plötzlich ein furchtbarer Unfall geschieht und das Hotel zudem durch den früher als erwartet hereinbrechenden Schnee von der Aussenwelt abgeschnitten wird, gerät die Situation vollends ausser Kontrolle.

Die Hackbrettkünstlerin Barbara Schirmer und der Schriftsteller Mirko Beetschen lassen den mit dem Literaturpreis des Kantons Bern 2019 ausgezeichneten Schauerroman “Bel Veder” auf der Bühne lebendig werden. Die mit Musik, seltsamen Klängen und Geräuschen untermalte Lesung wird zum eindringlichen, filmischen Klangerlebnis, Gänsehaut inbegriffen.

MIT BARBARA SCHIRMER UND MIRKO BEETSCHEN

Bel Veder

EIN SCHAUERSPIEL

MEHR

LICHT AUS, KOPFKINO AN! 

Die Appenzellerin Barbara Schirmer gilt als Revolutionärin auf dem Hackbrett. Sie spielt in zahlreichen Formationen im In- und Ausland,

hat CDs aufgenommen und ihre Klangwelten auch immer wieder

mit Literatur kombiniert. 

https://www.hackbrett.com

Informationen & Anfragen

Bevorstehende Veranstaltungen
TBD
Kriminacht Bad Zurzach
Gasthof zur Waag | Bad Zurzach
TBD
KRIMITAG ZÜRICH
Pestalozzi-Bibliothek | Altstadt
TBD
Bel Veder - Ein Schauerspiel (PREMIERE)
Schürmühle | Walde
TBD
BEL VEDER - EIN SCHAUERSPIEL
Buchhandlung Scriptum | Dietikon
TBD
BEL VEDER - EIN SCHAUERSPIEL
Grandhotel Giessbach | Brienz
TBD
BEL VEDER - EIN SCHAUERSPIEL
Buchhandlung Schreiber | Olten
TBD
BEL VEDER - EIN SCHAUERSPIEL
Hotel Ermitage | Gstaad-Schönried
TBD
Premiere - Buch Vernissage
KOSMOS
TBD
LESUNG IN DER BIBLIOTHEK BREITENRAIN
Kornhausbibliothek Breitenrain
TBD
LITERAARE - THUNER LITERATURFESTIVAL
Thun
TBD
VERANDA WOHNEN & MAISON BERGDORF LADEN EIN
Maison Bergdorf
TBD
Lesung ONO Bern
Theater ONO
TBD
Lesung DORFBIBLIOTHEK REICHENBACH
Dorfbibliothek Reichenbach
TBD
Lesung BUCHHANDLUNG AM HOTTINGERPLATZ
Bibliothek am Hottingerplatz
TBD
Lesung
Buchhandlung Bödeli GmbH
Bel Veder - Ein Schauerspiel
Alpines Museum der Schweiz
Bel Veder: Ein Schauerspiel
Bibliothek Spiez
LITERATOUR 2019
Bibliothek Spiez
BergBuchBrig - Multimediafestival
Zeughaus Kultur
LITERATOUR 2019
Schloss Schwarzenburg
LITERATOUR 2019
Hotel Regina
 
 

MIRKO BEETSCHEN ERHÄLT LITERATURPREIS DES KANTONS BERN

Das Amt für Kultur des Kantons Bern verleiht 2019 sieben Literaturpreise. Ausgezeichnet werden Mirko Beetschen, Martin Bieri / Ariane von Graffenried, Franz Dodel, Jürg Halter, Rolf Hermann, Li Mollet sowie Paul Wittwer. 


​Mit «Bel Veder» gelingt dem Autor Mirko Beetschen ein bildstarker und packender Schauerroman, in dem er die Leserschaft lustvoll an der Nase herumführt. Schauplatz ist ein leerstehendes Grand Hotel auf der Finsteralp im Herbst 1946.

AMT FÜR KULTUR / Deutschsprachige Literaturkommission, 28.05.2019

 

BEL VEDER

ZYTGLOGGE VERLAG

 

geb. mit Schutzumschlag, 13 x 21 cm, ca. 450 Seiten
Bildnachweis Cover: Schweizerische Nationalbibliothek,

Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege (EAD): Archiv Photoglob-Wehrli
 

CHF 32.–/EUR 29.–
 

ISBN 978-3-7296-0997-6

 

​AUCH ALS E-BOOK ERHÄLTLICH

Fotomaterial:

Portrait Mirko Beetschen: (c) Sarah Neuhaus;

Portrait Barbara Schirmer: zVg;

rawpixel/unsplash/freepik/pexels/pixabay

 

LESEPROBE

LESEPROBE

MIRKO BEETSCHEN

Bel Veder

ROMAN

Für Stéphane

Zytglogge Verlag

TOP